Appell für das Ende eines mörderischen Embargos

Im Gazastreifen leben eineinhalb Millionen Menschen praktisch in einem Belagerungszustand, hinter Stacheldraht und ohne Möglichkeit dieses Gefangenenlager zu verlassen. Die Lebensbedingungen sind miserabel, es fehlt an Nahrungsmitteln, Medikamenten und sauberem Wasser, die Stromversorgung ist stark eingeschränkt und die hygienischen Bedingungen verschlechtern sich zusehends. Trotzdem setzt die israelische Armee die Absperrung des Gazastreifens fort. Fast täglich führt sie zudem Bombardements und andere militärische Aktionen durch. Opfer ist vor allem die Zivilbevölkerung.

Diese Politik kommt einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit gleich.

Die Tragödie begann mit dem Wahlsieg der Hamas im Januar 2006, in Folge dessen Israel, die EU und die USA die zeitweiligen Absperrungen des...

31. Dezember 2008

Fortsetzung der Proteste geplant

Am Dienstag, den 30. Dezember, fand in der Wiener Innenstadt eine Protestkundgebung gegen die anhaltenden Angriffe Israels auf den Gazastreifen statt. Sie war von der Plattform „Gaza muss leben“ organisiert worden. Angesichts der massiven Beteiligung von vorwiegend arabischen und...
31. Dezember 2008

vor der israelischen Botschaft in Wien, 30.12.2008

  Wir stehen hier in Solidarität mit dem palästinensischen Volk, speziell mit den in Gaza lebenden Menschen, welche unter einem unvorstellbaren Staatsterror leiden, der von Israel ausgeht. Israel, der viertgrößten Militärmacht, einer Nuklearmacht, das behauptet in Selbstverteidigung...
29. Dezember 2008

Dienstag, 30. Dezember 2008, 17:30 Uhr, Wien

Anlässlich der dramatischen Ereignisse im Gaza-Streifen möchten wir alle Interessierten dazu einladen an dem Treffen von "Gaza muss leben" teilzunehmen. Dieses Treffen soll dem Austausch von Ideen bezüglich weiterer Aktionen und Projekte dienen. Die Solidarität mit den Menschen im...
28. Dezember 2008

Dienstag, 30. Dezember 2008, Wien

Mahnwache/Kundgebung der Frauen in Schwarz (Wien) und der Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost Dienstag, 30. Dezember 2008, von 10 Uhr bis 11 Uhr Anton Frank Gasse/ Ecke Weimarer Gasse, 1180 Wien (bei der israelischen Botschaft) Protestkundgebung Dienstag...
6. Dezember 2008

3. Dezember 2008

An die österreichischen Abgeordneten zum Europarlament Sehr geehrte Frau Abgeordnete, sehr geehrter Herr Abgeordneter! Als Menschenrechts-AktivistInnen und Mitglieder der Zivilgesellschaft, als besorgte BürgerInnen des österreichischen Staates, ersuchen wir Sie heute gegen das am 4.12....
1. Dezember 2008

Beirut, 16.-18. Januar 2009

- Auf Initiative des Consultative Center for Studies and Documentation in Beirut, in Zusammenarbeit mit der Internationalen Kampagne gegen Amerikanische und Zionistische Besatzung (die Kairo Konferenz), dem Internationalen Antiimperialistischen Solidaritätsforum der Völker (Kalkutta-Indien...
1. Dezember 2008

Vortrag von Prof. Ilan Pappe

Vortrag von Prof. Ilan Pappe Einleitung: Prof. Roger Heacock, University Birzeit Moderation: Fritz Edlinger, Generalsekretär der Gesellschaft für Österreichisch-Arabische Beziehungen Zeit Samstag, 6. Dezember 2008, 19.00 Uhr Ort: Festsaal der Bezirksvorstehung Alsergrund Währinger...
18. November 2008

Film- und Vortragsabend mit Gaby Jamal, 21. November 2008, Wien

Im Libanon leben mehr als 400 000 Palästinenserinnen und Palästinenser, die meisten davon seit ihrer Vertreibung aus ihrer Heimat im Jahr 1948. Sie leben großteils in von der UNRWA verwalteten Flüchtlingslagern. Film- und Vortragsabend mit Gaby Jamal Gaby Jamal ist palästinensisch-...
6. November 2008

Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Institut für Zeitgeschichte laden zum Vortrag mit Roger Heacock (Universität Birzeit, Ramallah-Westbank), 4. Dezember 2008, 18:30, Wien

Das transregionale "Feld" der Palästina Intellektuellen: Universitätsalltag im Ausnahmezustand mit Roger Heacock (Universität Birzeit, Ramallah-Westbank) Wann? Do 4. Dezember 2008, 18.30 s.t. Wo? Universität Wien, Dr. Karl Lueger Ring 1, Fachbibliothek Geschichte,...
3. November 2008

Aljazeera, 29.10.2008: Ein weiters Boot, beladen mit eine halbe Tonne
Medikamenten und 27 Solidaritätsaktivisten aus 27 verschiedenen Ländern
erreichte den Hafen von Gaza. Die Aktivisten erlebten eine schwierige
Wetterlage und einen Nervenkrieg mit der israelischen Marine, die...

Aljazeera, 29.10.2008: Ein weiters Boot, beladen mit eine halbe Tonne Medikamenten und 27 Solidaritätsaktivisten aus 27 verschiedenen Ländern erreichte den Hafen von Gaza. Die Aktivisten erlebten eine schwierige Wetterlage und einen Nervenkrieg mit der israelischen Marine, die anfangs...