Appell für das Ende eines mörderischen Embargos

Im Gazastreifen leben eineinhalb Millionen Menschen praktisch in einem Belagerungszustand, hinter Stacheldraht und ohne Möglichkeit dieses Gefangenenlager zu verlassen. Die Lebensbedingungen sind miserabel, es fehlt an Nahrungsmitteln, Medikamenten und sauberem Wasser, die Stromversorgung ist stark eingeschränkt und die hygienischen Bedingungen verschlechtern sich zusehends. Trotzdem setzt die israelische Armee die Absperrung des Gazastreifens fort. Fast täglich führt sie zudem Bombardements und andere militärische Aktionen durch. Opfer ist vor allem die Zivilbevölkerung.

Diese Politik kommt einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit gleich.

Die Tragödie begann mit dem Wahlsieg der Hamas im Januar 2006, in Folge dessen Israel, die EU und die USA die zeitweiligen Absperrungen des...

31. Oktober 2018

Österreichische Justiz urteilt über Gaza-Demo von 2014, Fahnenverbrennung nach Provokation sei Verhetzung - 5 Monate bedingt

Von Helga Suleiman (Steirische Friedensplattform)   Neue Rheinische Zeitung über Gaza-Demo Prozess in Graz Ausdruck israelischer Koloniallogik   Interessant, welchen Gesetzesinterpretationen das Justizwesen in gewissen Teilen Österreichs – hier in Graz...
10. September 2018

Frauen in Schwarz (Wien) laden zu einem Gedenkabend in Erinnerung an Paula Abrams - Hourani, 28. September 2018, Wien

Freitag, 28. September 2018, um 19.00 Uhr im OKAZ, Gusshausstraße 14 / 3 1040 Wien Paula Abrams-Hourani, unermüdliche Menschenrechtsaktivistin, widmete Jahrzehnte ihres Lebens der Aufklärung und Information über die Situation in Palästina und Israel. Kompromisslos unterstützte sie die...
8. Juli 2018

Österreichische Justiz urteilt über Gaza-Demo von 2014, Fahnenverbrennung nach Provokation sei Verhetzung

Von Helga Suleiman (Steirische Friedensplattform) (Quelle: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25020)   Interessant, welchen Gesetzesinterpretationen das Justizwesen in gewissen Teilen Österreichs - hier in Graz/Steiermark, dem Süden des Landes - folgt. Da gab es im Juli 2014 eine...
11. Juni 2018

Paula Abrams-Hourani ist nach langer, schwerer Krankheit in der Nacht auf den 4. Juni 2018 von uns gegangen. Mit ihr geht einer der unermüdlichsten KämpferInnen, die sich in Wien für die Sache der PalästinenserInnen eingesetzt hat. Sie hinterlässt eine große Lücke in der österreichischen...

Seit vielen Jahren war das Engagement für die gerechte Sache der PalästinserInnen unser gemeinsames Anliegen. Wir haben Paula als Gründerin und Vorsprecherin der Frauen in Schwarz Österreich Anfang der 2000er Jahre kurz nach Beginn der zweiten Intifadfa kennengelernt. Sie und ihre MitstreiterInnen...
26. Mai 2018

Interview

Happy Birthday, Israel! Am 26. April 2018 wurde im Deutschen Bundestag dem 70. Geburtstag des Staates Israel gedacht und siehe da, ein gemeinsamer Nenner war parteiübergreifend erkennbar. Eine Querfront im Namen der Mahnung. CDU/CSU, SPD, FDP, Linke und AfD stehen bedingungslos zum Heiligen Land....
24. März 2018

Wien, 30. März 2018

احتفال يوم الأرض Film- und Konzertabend: Tag des Bodens Freitag, 30. März 18:00 - 21:30      OKAZ - Österreichisch Arabisches Kulturzentrum Gusshausstraße 14/3, 1040 Wien   يدعوكم المركز الثقافي العربي النمساوي (عكاظ) إلى الاحتفال الذي ينظمه المركز في ذكرى...
14. März 2018

Invitation to a lecture and book presentation by Dr. Ramzy Baroud 9. (english) und 10.4.2018 (arabic), Wien

Monday, 9 April 2018, 7:00 PM Location: „Arabischer Kulturverein“ 1040 Vienna, Johann Strauss Gasse 34 / 4 Lecture, book presentation and discussion (in English language)   Dr. Ramzy Baroud spricht zum Thema in arabischer Sprache am 10. April um 19.00 im Österreichisch-...
14. Januar 2018

Buchrezension von Elisabeth Lindner-Riegler

Fariss Wogatzki: Möge keiner sagen er hätte es nicht gewusst Mit einem Vorwort von Evelyn Hecht-Galinski, Zambon Verlag, Frankfurt 2017, 471 Seiten, 19,90 Euro.     „‘Heidelberg untersagt Ausstellung von Kinderzeichnungen zum Alltag in Palästina.‘ Die Eröffnung war für den 10.08....
10. Dezember 2017

12. Januar 2018, 19 Uhr, OKAZ - Österreichisch Arabisches Kulturzentrum, Wien

Freitag, 12. Januar 2018 19:00 OKAZ - Österreichisch Arabisches Kulturzentrum Gusshausstraße 14/3, 1040 Wien   Diskussion   Vortrag und Buchpräsentation Abraham Melzer: „Die Antisemitenmacher“ Wie die neue Rechte Kritik an der Politik Israels verhindert. Mit...
5. Dezember 2017

Eva Menasses palästinensische Beobachtungen stellen israelisches Narrativ in Frage

Die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse ist eine der 25 AutorInnen (darunter auch der Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa) die die Westbank bereist haben und deren Geschichten in der Anthologie „Oliven und Asche“ (die jetzt den Buchpreis bekommen hat) auch auf deutsch erschienen sind....